Nová verze webových stránek se nachází na www.lorm.cz

Über LORM

LORM verbindet taubblinde Personen, ihre Familien und andere Symphatisanten, die sich für die Problematik der Taubblinden interessieren. Zur Zeit hat LORM etwa 200 Mitglieder und 350 taubblinde Klienten. LORM leistet Hilfe und dient Taubblinden aller Altersgruppen und auch anderen Leuten, die mit Taubblinden im Kontakt sind oder sich für diese Problematik interessieren. LORM hilft systematisch taubblinden Personen, deren Ziel das Überwinden von negativen psychologischen und sozialen Folgen der Taubblindheit, die auch ihre Familien betreffen, ist. Dabei werden die individuellen Bedürfnisse der Klienten beabsichtigt.

LORM veranstaltet Rehabilitations- und Bildungsaufenthalte und Kurse, organisiert Klubtätigkeiten, kulturelle Aktivitäten und andere regionale Veranstaltungen für Taubblinde und ihre Begleiter. Gruppenpflege wurde durch individuelle Pflege, die direkt im Wohnort des Klienten und/oder im LORM-Beratungszentrum in Prag geleistet wird, ergänzt. Die Pflege beruht vor allem auf der Erlernung der Kommunikation, Mobilität und räumlicher Orientierung. Des weiteren werden den Klienten sozial-rechtliche Informationen und Informationen über Kompensationshilfsmittel verabreicht und Hörgeräteservice geleistet. LORM gibt vierteljährlich eine eigene Zeitschrift "DOTEKY" ("Die Berührungen") heraus, die sich die Klienten in vergrößertem Schwarzdruck, Brailleschrift oder als Tonaufnahme bestellen können.

Im Laufe seiner Existenz hat LORM umfangreiche Fachliteratur über Taubblindheit versammelt. Heutzutage gibt es in der LORM-Bibliothek etwa 550 Dokumente und Titel, die von den Spezialpedagogik-Studenten und anderen Interessenten ausgeliehen und sehr geschätzt werden.

LORM informiert die Öffentlichkeit über die Problematik der Taubblinden und über die Möglichkeiten, wie man ihnen helfen kann.